Nichts geht ohne Röstgemüse

20. Dezember 2008

Für die meisten Schmorgerichte sind Sellerie, Möhre, Pertersilienwurzel, Porree oder Zwiebeln Unentbehrlich. Warum? Weil sie nach den Anbraten des Fleisches im Bratenfett angeröstet werden. Dabei karamelisiert der im Gemüse enthaltene Zucker und sorgt für einen besonders Aromatischen Geschmack. Je kürzer die Schmorzeit, desto kleiner wird das Gemüse geschnitten.