Würzzutaten zum Mitschmoren

20. Dezember 2008

Auch das beste Stück Fleisch verlangt nach einem Aromakick. Nach Gewürznelken zum Beispiel, Pimentkörnern oder Wacholderbeeren, nach getrockneten Tomaten, Pfifferlingen oder Steinpilzen. Sie haben die Wahl. Auch kräftige Kräuter wie Rosmarin, Lorbeer, Salbei oder Thymian lassen sich problemlos mitschmoren. Und wann wird gesalzen, gepfeffert? Hier gilt: Grosse Fleischstücke und Rouladen vor dem Anbraten mit Salz und Pfeffer würzen. Beides soll sozusagen einwirken. Gulasch sollten Sie erst nach dem Anbraten salzen, damit es saftig bleibt. Denn Salz entzieht den kleinen Stücken wertvollen Fleischsaft – das macht sie trocken.